Piraten wild und frei

In diesem Jahr steigt wieder die Mattheiser Karnevalssitzung. Unter dem Motto “Mattheiser Piraten wild und frei, pfeifen auf die Grosspfarrei ” wird die geplante Fusion der Trierer Pfarreien karnevalistisch aufs Korn genommen. Auch Akteure der DJK sind hier am Start. Unter anderem Toby Schaffrath im Duo mit einer witzigen musikalischen Einlage, und Edgar Hollo Berg als der “Klabautermann” mit einer …

2.Herren scheitern erneut an ihren Möglichkeiten

Das Spiel hätte ganz klar gewonnen werden müssen. Reihenweise wurden 100% tige leichtfertig vergeben, 3 Siebenmeter nicht verwandelt. Zudem war die Wurfausbeute von außen katastrophal. “Wenn nur die Hälfte der vergebenen Chancen genutzt worden wäre, hätten wir das Spiel klar gewonnen.” ärgert sich der Trainer über die gebotene Leistung. ” Wenn wir es geschafft hatten, uns nach verschlafenem ersten Viertel …

Herren 2: Satz mit X – war wohl nix

Letztendlich kann man so die 29:20 Niederlage der Zweiten in Daun zusammenfassen. Auffällig war, dass die Manschaft wieder in die alten Fehler zurückfiel. Mangelnde Chancenverwertung, fehlendes Überzahlspiel und die nötige Power in der Abwehr, die Leistungsträger des Dauner Angriffs entscheidend zu stören. Nur zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Zweite ihr eigentliches Vermögen aufblitzen und arbeitete sich auf zwei …

Weihnachtsferien der Handballer

Die Handballabteilung sagt DANKE für ein tolles, erfolgreiches Jahr und wünscht allen Spielern/Spielerinnen und den Familien sowie allen Unterstützern, Partnern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest, ein paar entspannte Tage und einen guten Rutsch in ein neues, erfolgreiches, spannendes, fröhliches und vor allem gesundes neues Jahr! Das Training startet wieder ab Montag, 07.01.2019!

Herren 2 mit der stärksten Saisonleistung

32:26 gegen den Abonnementmeister Irmenach-Kleinich! Das war eine richtig geile Kiste. Verstärkt durch Jonas von der Ersten und Marc und Felix von der A- Jugend setzten alle Spieler die Vorgaben des Trainers um und gingen von Anfang an mit dem nötigen Biss zur Sache. Gut vorgetragene Angriffe gegen eine auf 6 Meter klebende Abwehr der Hunsrücker und eine effektive Chancenverwertung …

Herren 2: Gewonnen – mit Ach und Krach

Unsere Zweite legte los wie die Feuerwehr und führte schnell 7:2 gegen die völlig überraschte Reserve der MJC. Die ersten 15 Minuten waren wirklich sehenswert. Gut kombinierte Angriffe, eine starke Torwartleistung und fast jeder Schuss ein Treffer. Dann wechselte die MJC den Torhüter und stellte gegen Stefan Stuhr die erste Manndeckung. Zudem kassierten wir eine unberechtigte Zeitstrafe. So kam der …

Herren 2 – „Leider verloren“

Die Zweite hat erneut die Chance verpasst 2 Punkte unter Dach und Fach zu bringen. Obwohl wir nach etwas verschlafener Anfangsphase, Mitte der ersten Hälfte, uns zeitweise mit 4 Toren absetzen konnten. Hervorzuheben war in der ersten Halbzeit die Trefferquote, weil alle Schützen die Vorgabe des Trainers die Schüsse “intelligent” abzuschließen umsetzten. Leider gaben wir das Spiel zum Ende der …

Herren 2 : Leider verloren

HSC Schweich 2 – Herren 2     12:12 (28:23) “Da war mehr drin, das Spiel hätten wir auch gewinnen können”. so die einhellige Meinung von Spielern und Trainer. Denn bis zur 45 Minute konnte unsere Zweite, verstärkt von Jinan von der ersten, das Spiel offen gestalten. Leider verhinderte vor allem die mangelnde Verwertung der 100% Chancen eine eindeutige Führung …

Deutlicher Sieg der 2.Herren

Herren 2 : HSG Eifel 2  35:22 (16:10) Stark verbessert präsentierte sich die 2. Mannschaft der DJK St. Matthias. Unter der gekonnten Regelauslegung des Schiedsrichters Wenner und angetrieben vom unermüdlichen “schwarzen Block ” auf der Tribüne fiel das Ergebnis mit 35 zu 22 doch überraschend deutlich aus. Hervorzuheben ist eine diesmal geschlossene Abwehrleistung, die 60 Minuten ohne eine einzige 2 …

Herren 2 schlägt sich wacker

Gegen die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft Nahe ging das Spiel letztendlich doch verloren.  Dies lag zum einen daran, das fünf Spieler der ersten Herrenmanschaft in den Reihen der Reserve mitwirken, die von uns nicht entscheidend in deren Wirkungskreis eingeengt werden konnten. So ging die erste Halbzeit noch klar mit 17 zu 9 verloren. Jedoch zeigte unsere  Mannschaft Moral und konnte …