Herren 3 – mit 7. Sieg in Folge zum Bezirksligameister

Im letzten Spiel dieser Saison kamen wir zu einem ungefährdeten Sieg, der maßgeblich daran lag, dass der Mannschaftsverantwortliche keinen Fehlschuss hatte.  Wir verabschieden uns gut gelaunt und ich hoffe wirklich sehr, dass wir nächste Saison eine stabile Spielerdecke aufweisen können. Egal ob Bezirks-, Landes- oder erste Bundesliga. Küsschen Wir, aber insbesondere ich, bin froh, für diesen (meinen alten und neuen) Verein …

Auswärtssieg unserer Herren 3

TV- Morbach – DJK St. Matthias III  28:33 In dünner Besetzung kamen wir zu einem wichtigen Auswärtserfolg, wobei die erste Spielhälfte sich etwas zäh gestaltete. Unvorbereitete Schüsse und technische Fehler prägten die ersten Minuten, sodass sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Erst gegen Ende stabilisierte sich unser Positionsangriff und wir kamen über einfache Einläufer zum Erfolg. In der zweiten Hälfte setzten wir uns dann …

Herren 3 weiterhin ungeschlagen

Wittlich II – Matthias III  24:31 Heute mal anders: Jo Pütz: unangefochtener MVP des Spiels. Er begann irgendwann damit, Rückraumwürfe der Gegner zu fangen. Sensationell stark. Lutz Conermann: Konnte sich an diesem Tag bis kurz vor Ende die Fußnägel auf der Bank lackieren, da sein Kollege Jo es vorzog, alles zu halten. Tom Kochann: roch sehr angenehm. Hatte ein schweres Kreuz …

Herren 3 weiter ungeschlagen

Bernkastel Kues – Matthias III 19:37 Alle Spieler beider Mannschaften waren nach der langen Pause froh, endlich wieder den Ball durch die Halle werfen zu dürfen. Bei uns fiel die Pause noch wesentlich länger aus als bei den Gastgebern, die im Januar noch den Ligakonkurrenten Morbach besiegen konnten. Bemerkenswert, dass wir in in den ersten 5 Minuten konsequent das Gegenteil von …

Herren 2 belohnen ihre Teamleistung

HSG Mertesdorf – Ruwertal II – DJK St. Mathias II 31:33 Starke Teamleistung = 2 Auswärtspunkte Am Morgen des Spiels blickte wohl jeder etwas geschockt auf sein Smartphone. Die erste Nachricht von unserem Max Sturm-Brenner, der einen Arbeitsunfall hatte und bis Ende der Saison ausfällt. Die zweite Nachricht von Edgar Berg, der uns mitteilte, sein Traineramt niederzulegen. So musste unsere …

Herren 2 verliert in Neuerburg

Ergebnis: 26:28 An den 7 Metern hat es diesmal nicht gelegen. Die wurden von Nico alle sicher verwandelt der in Spiel auf insgesamt 13 Treffer kam. Das das Spiel letztendlich verloren ging, ist in erster Linie dem mangelnden Biss in der Abwehr geschuldet, in der sich das Fehlen von Toby Schaffrath doch bemerkbar machte. ” Mit Toby und etwas mehr …

Zweite Herren verlieren erneut

Mattheis:HSG Obere Nahe 2  19:26 (7:9) Gegen den Tabellenführer von der Nahe konnte unsere Zweite erneut keine Akzente setzen. Die Fehler des letzten Auswärtsspiels in Bitburg wurden deckungsgleich wiederholt. 100% tige reihenweise weggeworfen. 3 Siebenmeter nicht verwandelt, mangelndes Rückzugsverhalten und im Angriff das “Kaninchen vor der Schlange” Syndrom. Das Fehlen von Nico und Max Sturm-Brenner konnte nicht kompensiert werden, zumal …

Piraten wild und frei

In diesem Jahr steigt wieder die Mattheiser Karnevalssitzung. Unter dem Motto “Mattheiser Piraten wild und frei, pfeifen auf die Grosspfarrei ” wird die geplante Fusion der Trierer Pfarreien karnevalistisch aufs Korn genommen. Auch Akteure der DJK sind hier am Start. Unter anderem Toby Schaffrath im Duo mit einer witzigen musikalischen Einlage, und Edgar Hollo Berg als der “Klabautermann” mit einer …

2.Herren scheitern erneut an ihren Möglichkeiten

Das Spiel hätte ganz klar gewonnen werden müssen. Reihenweise wurden 100% tige leichtfertig vergeben, 3 Siebenmeter nicht verwandelt. Zudem war die Wurfausbeute von außen katastrophal. “Wenn nur die Hälfte der vergebenen Chancen genutzt worden wäre, hätten wir das Spiel klar gewonnen.” ärgert sich der Trainer über die gebotene Leistung. ” Wenn wir es geschafft hatten, uns nach verschlafenem ersten Viertel …

Herren 2: Satz mit X – war wohl nix

Letztendlich kann man so die 29:20 Niederlage der Zweiten in Daun zusammenfassen. Auffällig war, dass die Manschaft wieder in die alten Fehler zurückfiel. Mangelnde Chancenverwertung, fehlendes Überzahlspiel und die nötige Power in der Abwehr, die Leistungsträger des Dauner Angriffs entscheidend zu stören. Nur zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ die Zweite ihr eigentliches Vermögen aufblitzen und arbeitete sich auf zwei …