2.Herren scheitern erneut an ihren Möglichkeiten

Das Spiel hätte ganz klar gewonnen werden müssen. Reihenweise wurden 100% tige leichtfertig vergeben, 3 Siebenmeter nicht verwandelt. Zudem war die Wurfausbeute von außen katastrophal.
„Wenn nur die Hälfte der vergebenen Chancen genutzt worden wäre, hätten wir das Spiel klar gewonnen.“ ärgert sich der Trainer über die gebotene Leistung.
“ Wenn wir es geschafft hatten, uns nach verschlafenem ersten Viertel wieder heranzuarbeiten, haben wir den möglichen Sieg wieder durch inkonsequente Abwehrarbeit und unserer Abschlussschwäche weggeworfen. So kassierten wir in Überzahl 4 oder 5 Gegentore.“ so der Trainer.
„Es bleibt nur, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht und der verbale Siegeswille auch in Zählbares auf dem Platz umgewandelt wird.“